Englisch für alle Schüler – so vorbereitet ins Leben gehen

Fremdsprachenunterricht in der Grundschule

Der Fremdsprachenunterricht schon in der Grundschule ist im Kommen. Viele europäische Länder experimentieren damit.
Die EU hat das Ziel vorgegeben, dass alle EU-Bürger zu möglichst früher Lebenszeit minimal zwei Fremdsprachen lernen sollten. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass der frühe Kontakt zu Fremdsprachen entwicklungspsychologische Vorteile für Kinder hat. Dadurch wird die allgemeine Sprachentwicklung des Kindes stimuliert. Die für die Sprachentwicklung relevante Lebenszeit ist die Zeit vor dem siebten Lebensjahr.

Vorsprung in Englisch messbar im GeR-Referenzrahmen
Es gibt Grundschulen, wo Kinder schon ab dem ersten Schuljahr Englisch lernen. Indem man früh mit einer Fremdsprache beginnt, können Kinder mittels Online Software wie Reading Assistant ihren Vorsprung ausbauen. Wenn man als Eltern sein Kind gut auf den Englischunterricht vorbereiten möchte, gibt es auch die Möglichkeit, eine Einzellizenz von Reading Assistant zu erwerben. Damit erhöhen Sie die Lesefähigkeit und das Leseverständnis ihrer Kinder in Englisch. Durch die Spracherkennung und das direkte Feedback verbessert sich auch die Aussprache.

Unterrichtsmethoden für Englisch: Reading Assistant und Fast ForWord
Diese Software bietet eine fantastische Unterstützung beim Entwickeln englischer Sprachkompetenz ab Grundschulzeit bis in den Oberschulunterricht. Das einzigartige der Software ist das direkte Feedback bei Reading Assistant, das der Lernende beim Ausführen der Übungen erhält. Das Programm kann sowohl im Klassenverband als auch individuell zu Hause eingesetzt werden und gibt individuell zugeschnittene direkte Rückmeldungen. Es beruht auf hochentwickelter Spracherkennungstechnologie basierend auf über 20 Jahren neurowissenschaftlicher Forschungen. Weltweit machen bereits viele Schüler Gebrauch von dieser Software, und die Resultate kann man sehr ermutigend nennen. Alle Sprachniveaustufen werden unterstützt, so dass Klassen von der Grundschule bis zur Oberschule davon profitieren. Der Übergang von einer Niveaustufe zur nächsten ist gleitend, da hinter dem Programm ein durchgehender Lehrplan steht.